Die Treffen mit Vertrauten brachten aber auch mehr Tiefe und Klarheit und immer weitere entsetzliche Wahrheiten, zum Teil so unglaublich, dass ich nur noch lachen konnte. Ja, wenn Österreich und Deutschland nur angestellte Firmen durch einen Alliiertenpakt und im Kriegsrecht festgehalten waren, während so getan wurde, als hätte der Weltkrieg tatsächlich geendet, dann erscheint mir das durchaus befriedigend verständlich. Es würde für mich erklären, warum das Land und die Menschen so waren wie sie waren. So unwirklich sich auch der Rest der Welt momentan anfühlte. Man musste, auch wenn man sich dabei tollpatschig fühlte, dennoch darüber schreiben. Da gibt es keine Fakten augenblicklich, keine Überzeugungsarbeit nur leises Beobachten, nicht einmal ein Schlussfolgern, gar nichts, nichts. Nur verzweifelte Akteure, die ihren Kopf über einem Faktennebel halten wollen um noch etwas Luft zu ergattern, die sie sich zunehmend selbst abschneiden und dabei sogar noch Leute mitnehmen. Das Mitgehen allerdings, das lässt sich gut vermeiden. Mein Vertrauen ist zumindest ein ebengleicher wertiger Nebel, ebenso undurchsichtig, aber zumindest pulsiert darin mein ureigenes Sonar, das ich halbwegs gut hören kann. Und wenn ich das Signal ausgesandt habe und es um mich pocht und der abgetastete Raum mit seinen Untiefen und Nischen deutlich wird, dann kann ich auch besser schlafen.

Die Menschen mit dem Gespür dafür, die wissen auch so, was gemeint ist, die vervollständigen in ihren Herzen und mit ihrem Verstand, während andere verteufeln, ablehnen oder ohnehin abgelenkt sind.

Nach wie vor ließ ich keine gefrorene Pfütze an mir vorbeiziehen. Ich zertrat sie zärtlich, so wie man einen Löffel in eine Eiskugel gleiten lässt,

nicht mit dem gesamten Körpereinsatz,

mit gespitzten Ohren

und einem zum Absprung bereiten Herzen.

Qualle im Schlafrock

Ich folgte den im Sand schwierig zu lesenden Fußstapfen der Qualle bis in den verregneten Kunstmarkt auf der anderen Straßenseite. Es regnete nur über dem Marktgelände, rundherum auf der Strandpromenade schien eine interessierte und liebevolle Sonne. Die Qualle legte sich dort bereitwillig auf eine Töpferscheibe und streckte ihre Tentakeln in die Höhe, nahm also eine gänzlich unorthodoxe und ihrer GEwohnheit völlig entgegengesetzte Position ein. So stellte sie sich tot bis um fünf Uhr Nachmittag um dann wieder zurück an den Strand zu stolzieren. An diesem Tag lernte ich, dass es auch unter den Tieren Schlafwandler gab, Träumer und Grenzgänger. Und ich war der einzige, der sie dabei beobachten konnte, weshalb ich hier davon berichte. Denn dadurch werden sich diese Sichtungen häufen.

Messestand der Kreidezeit

Auf dem kleinen Messestand wurde veranschaulicht, wie Fabriken und Eigenheime der Dinosaurier ausgesehen hätten, wenn sie ein noch längeres meteoritenfreies Zeitfenster auf Erden gehabt hätten.
Um den Stand betreten zu dürfen musste man sich entscheiden entweder auf allen Vieren anzutreten oder wankend auf zwei Beinen, je nachdem, ob man sich für Carnivore oder Herbivore entschieden hatte.
Als Herbivore wurde man aufgrund der friedlichen Annäherung in einen Salon geschickt und erst später bedient, während die Carnivoren ungeduldig in einer Warteschlange mit ihren Krallenfüßen im Sand scharrten und schneller bedient wurden, damit man sie schneller los war.

Innerirdischkeit

Im Supermarkt arbeiteten zwei neue Außerirdische. Sie stammten von Jeldrak III und hatten erst kürzlich ihr Visum erhalten. Es waren ein Männlein und ein Weiblein names Xertox und Xera. Sie konnten die Etiketten ganz ohne Werkzeuge verkleben und sie gelangten mühelos in die hintersten Winkel jedes Regals. Ihre Arbeitskraft war unerschütterlich und sie kannten kein Wort des Widerspruchs. Dafür bekamen sie auch den üblichen und absoluten Mindestlohn.

Auf dem Kreuz liegen

Das Puppenschiff meiner Schwester ankerte mitten auf dem Teppich im Wohnzimmer. Barbie und Ken lagen auf dem hinteren Deck splitternackt übereinander, mit ausgestreckten Gliedern und sperrangelweiten Aufkleberaugen inmitten verstreuter Miniatursektflaschen.
Sie konnten nur entsetzt sein, so meine Vermutung, über die ihnen vorenthaltenen Geschlechtsteile, weshalb sie gezwungen waren, sich zu betrinken statt zu vögeln.